Sicherheit im Online Banking. Hardware und Software

Kreditkarten-Rechner

Es gibt viele Gründe für eine neue Kreditkarte. Der eine will eine kostenlose Kreditkarte, der andere sucht die besonderen Zusatzleistungen der Goldkarte. Im Ausland ist die Kreditkarte ein beliebtes Zahlungsmittel. Man kann damit Bonusmeilen sammeln oder Mietwagen ausleihen. In diesem Artikel erfahren Sie etwas über die Vor- und Nachteile von Kreditkarten und die Unterschiede der einzelnen Kreditkartentypen.

Die Vor- und Nachteile von Kreditkarten

Vorteile

  • Die Kreditkarte ist ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel.
  • Bei einigen Banken ist die Kreditkarte kostenlos und ohne Jahresgebühr.
  • Die Kreditkarte ist nützlich auf Reisen.
  • Viele Kreditkarten bieten Zusatzlestungen wie z.B. Reiserücktrittsversicherung oder Mietwagenversicherung.
  • Manche Anbieter nehmen an Bonusprogrammen teil mit denen man Einkaufsrabatte bekommt.
  • Die Kreditkarte wird von vielen Online-Händlern akzeptiert und vereinfacht die Zahlungsabwicklung.
  • Für eine Prepaid Kreditkarte ist in der Regel keine Schufa-Auskunft nötig.

Nachteile

  • Bargeldabhebungen sind nicht bei allen Anbietern kostenlos.
  • Revolving-Kreditkarten verursachen hohe Zinskosten durch Ratenzahlung.
  • Prepaid-Kreditkarten haben teilweise versteckte Kosten (Überweisung, Jahresgebühr)
  • Charge Kreditkarten werden am Ende des Monats in einer Summe ausgeglichen, wodurch auf dem Girokonto unter Umständen Dispozinsen entstehen.
  • Debit Kreditkarten geben keinen Kredit, weil sie das Girokonto direkt belasten.

Bei der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte hilft unser Kreditkartenrechner. Er sucht für sie die passende Karte aus einer Vielzahl von Anbietern nach Ihren Bedürfnissen.

Welche Arten von Kreditkarten gibt es?

Debit Kreditkarte

Die Debit Kreditkarte ist im Grunde keine Kreditkarte, sondern ein Zahlungsmittel mit dem Sie direkt auf Ihr Girokonto zugreifen. Zahlungen mit der Debit-Karte werden direkt an die Bank weitergereicht, die das Girokonto führt und die Belastung mit dem offenen Betrag erfolgt sofort. Zu den bekanntesten Vertretern der Debit Kreditkarte zählt die Girocard oder Maestro-Card (früher ec-Karte). Die Debit-Kreditkarte finden Sie in fast jedem deutschen Geldbeutel, weil Sie die beliebte Ergänzung zum Bargeld ist.

Prepaid Kreditkarte

Die Prepaid Kreditkarte ist eine reine Guthabenkarte. Bevor Sie mit der Prepaid Kreditkarte einkaufen können, müssen Sie die Karte mit Geld aufladen. Das ist auf der einen Seite natürlich umständlich, auf der anderen Seite, hat das aber den Vorteil, dass die Gefahr einer Überschuldung sehr gering ist. Sie können nur das Guthaben ausschöpfen, das tatsächlich vorhanden ist. Prepaid-Kreditkarten eignen sich sehr gut für Personen mit geringem oder unregelmäßigem Einkommen oder Personen die jederzeit die volle Kostenkontrolle haben wollen. Für Teenager ist die Prepaid Kreditkarte ein beliebter Reisebegleiter der von den Eltern individuell ausgegeben werden kann.

Charge Kreditkarte

Die Charge Kreditkarte zählt zu den am häufigsten genutzten Kreditkarten in Deutschland. Einmal im Monat wird der offene Betrag von Ihrem Girokonto abgebucht. Die maximale Höhe des Kreditrahmens legen Sie zusammen mit Ihrer Bank auf Grundlage Ihrer Bonität fest. In der Regel erfolgt die Abbuchung am Monatsende. Dadurch steigt natürlich die Gefahr, durch die Deckung des Kreditbetrages in den Dispo zu rutschen. Die Rückzahlung erfolgt in einem Stück, d.h. dass keine Ratenzahlung möglich ist.
Die Charge Kreditkarte ist immer dann sinnvoll, wenn häufig kleinere Geldbeträge elektronisch beglichen werden sollen. Beim Ausleihen eines Mietwagens ist Sie häufig die Voraussetzung um überhaupt einen Mietwagen zu bekommen. Aber auch beim Online-Shopping erfreut sich die Charge-Kreditkarte als unkompliziertes Zahlungsmittel hoher Beliebtheit.

Revolving Kreditkarte

Die Revolving Kreditkarte wird in Deutschland eher selten ausgegeben. Ähnlich den Charge Kreditkarten wird der offene Betrag am Monatsende fällig, jedoch kann dieser in Raten abgetragen werden. Für den Verbraucher eröffnet sich damit die Möglichkeit schnell über höhere Summen zu verfügen. Hier muss vor dem Risiko gewarnt werden, sich dauerhaft zu verschulden, weil der Kreditrahmen zu einer dauerhaften Ratenlast auf dem Girokonto führt. Der Überblick über die eigenen Finanzen wird durch die Ratenzahlung schwieriger.
Den größten Nutzen bringt eine Revolving Kreditkarte zum Beispiel bei der Bezahlung des Jahresurlaubs. Die Summe ist hoch aber überschaubar und der gesamte Urlaub kann über Raten beglichen werden, ohne einen weiteren Kreditvertrag einzugehen.